Die Salinen, „das Land des weißen Goldes“

1000 Jahre Erfahrung für ein authentisches Salz

Im Becken von Guérande oder von Mès in der Umgebung von Mesquer und Saint-Molf liegt ein Gewirr aus Salinen, Wasserläufen und Salzbecken, das ein wahres Mosaik der Farben bildet. Das Gelände von 2 000 Hektar wird ständig von den Salzbauern betreut. Der Plan der Salinen wurde schon im Jahr 945 von Mönchen gezeichnet! Seit über 1 000 Jahren führen die Salzbauer also die altüberlieferten Handgriffe aus, um das berühmte Salz von Guérande zu ernten.
Berühmt, ja! Zur großen Freude der Gourmets wird das Salz mit dem feinen Geschmack weltweit exportiert, und seine Produktion von über 10 000 Tonnen geernteter Kristalle im Jahr steigt noch weiterhin.
Wenn Sie bei der Salzernte zusehen möchten, gehen Sie an einem heißen Sommernachmittag in den Salinen spazieren!

Ein anerkanntes Wissen

  • Durch ihr reichhaltiges Natur- und Kulturerbe haben die Salinen von Guérande 1996 das Label „Besondere Stätte des Geschmacks“ erhalten.
  • Die Stätte gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO
  • 1991 erhält das Salz von Guérande das Gütesiegel „Label Rouge“
  • Am 20. März 2012 erhält es die geschützte geografische Angabe (g.g.A.) von der Europäischen Kommission

Die Salinen liegen weniger als 18 Kilometer vom Campingplatz du Bugeau*** entfernt, sodass ihre Geheimnisse leicht erreichbar sind!